Das „Neue“ und das „Alltägliche“ 

„Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben. Schalalalalala.“ Auch wenn ich dieses Lied nicht so wirklich abkann, steckt doch was Wahres darin. Eine neue Liebe ist spannend. Eine neue Freundschaft auch. Wir erleben eine Person in vielen Bereichen das erste Mal.

Bei jedem Treffen entdecken wir Neues an ihr. Vor allem in der Liebe, hauptsächlich die schönen Seiten. Gleichzeitig erleben wir uns, im Kontakt, ebenfalls neu. Manchmal entdecken wir sogar Eigenschaften an uns, die uns bisher entgangen sind. Diese Neue macht uns glücklich, vielmehr noch, es belebt uns. Damit macht es uns ein Stück freier wir selber sein zu können.

Mit der Zeit wird all das, was wir als neu erlebt haben alltäglich. Wir gewöhnen uns daran. Derweil wächst aus diesem Vorgang eine Vertrautheit. Sie bereichert unser Leben gleichermaßen. Vertrauen ist eine unschätzbare Eigenschaft.

Dennoch wird es immer wieder Neues und Unerwartetes in unseren Beziehungen geben. Von Zeit zu Zeit nehmen wir es im „Nebel“ des Vertrautem nicht wahr. Er, sie ist halt so. Dadurch kann eine Verbindung, ob in Liebe oder Freundschaft, ins Leere laufen.

Ich finde es wichtig und lebendig, in meinen Kontakten beharrlich nach Neuem Ausschau zu halten. Manchmal sogar so zu tun, als sei es unsere erste Begegnung. Das Neue am Anderen ist kostbar. Genauso erlesen ist das Neue an mir.

Ich finde es stellenweise schwer, mich darauf einzulassen. Das Neue macht ja auch ein wenig Angst. Es verändert unsere Beziehung und der Ausgang der Veränderung ist nicht klar. Der Lohn, des Mutes diesen Weg zu gehen, ist ein Abenteuer, das nicht endet.

Neugier kann unser Leben und unsere Verbindungen enorm bereichern. Sie führt uns an Orte, an denen wir nie zuvor gewesen sind.

Und du?

Wenn du das Leben in deiner Beziehung bereichern möchtest, nimm dir mit deinem Partner jede Woche mindestens 10 Minuten Zeit dafür.

5 Minuten erzählt der eine, wie es ihm diese Woche ergangen ist und wie er sich fühlt. Der andere hört zu! Nur zuhören! Keine Vorschläge, keine Lösungen! Letzteres fällt gerade uns Männern manchmal schwer. Nach 5 Minuten wird gewechselt.

Es werden 10 Minuten sein, die eine Partnerschaft verändern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.