Deinen perfekten Tag gestalten

Deinen perfekten Tag gestalten

Worum geht es?

Ganz gewiss hättest du gerne öfters einen perfekten Tag. Ich möchte dir in diesem Artikel ein paar Ideen mit an die Hand geben. Das Ziel des Artikels ist es, immer öfter Tage zu haben, die nahezu perfekt verlaufen. Sicherlich ist der Ausdruck „Perfektion“ fragwürdig. Perfekt passt an der Stelle jedoch recht gut. Was für dich „perfekt“ ist, bestimmst immer du. Deinen perfekten Tag erstellst du durch deine Interpretation von Perfektion. Schaffe deinen perfekten Tag, so wie er für dich perfekt ist.

Natürlich wird es in deinem Leben auch Tage geben, die nicht so schön oder sogar richtig scheiße sind. So ist das nun Mal. Wenn du immer einen perfekten Tag hättest, würdest du ihn wahrscheinlich nicht mehr schätzen können. Ich glaube sogar, dass es auf die Dauer langweilig würde.

Mir ist es wichtig, dass deine guten Tage überwiegen. Hierfür kannst du einiges tun!  

Arbeite bitte schriftlich

Ich empfehle dir, deine Gedanken zu den Übungen, die ich hier im Text einbringe, handschriftlich festzuhalten. Das schriftliche Festhalten hat zwei Vorteile. Zum einen gibt es eine Verbindung zwischen Gedanken und Motorik. Dadurch prägen sich deine Gedanken besser ein. Wir Menschen neigen dazu, Gedanken, welche aufgeschrieben sind, mehr Beachtung zu schenken. Das wäre der zweite Vorteil.

Vergangenheit zum perfekten Tag

Vergangenheit zum perfekten Tag

Ohne Frage hattest du schon einen Tag, der für dich nahezu perfekt war. Du hast den Tag mühelos hinter dich gebracht. Die Zeit ist verfolgen. Irgendwie stimmte einfach alles. Erinnere dich an diesen Tag, oder einen dieser Tage. Schreibe dir die Antworten auf die folgenden Fragen bitte in dein Notizbuch.

  • Was genau war perfekt daran?
  • Unter welchen gehauen Umständen ist dieser Tag abgelaufen?
  • Welche Menschen hast du getroffen? Wie sind die Kontakte zu diesen Menschen verlaufen?
  • Welche Aufgaben genau hast du erledigt?
  • Was hast du an diesem Tag erreicht?
  • Welche Werte, welche Fähigkeiten spielten an diesem Tag eine Rolle?
  • Was verrät Ihnen die Situation über deinen Tag?
  • Wovon solltest du mehr machen? Wovon weniger?

Ein weiterer Vorteil dieses Gedankenexperimentes ist gewiss. Wenn du dich und die Umstände genau beobachtest, bekommst du einen Zugang zu deinen Fähigkeiten, ja vielleicht sogar zu deinen Talenten. Diese kannst du nutzen um mehr Tage zu (er)schaffen die nahe an deinen perfekten Tag herankommen.

Du bekommst nochmal ein Gefühl dafür, welche Aufgaben und welches Umfeld dir liegen. Eventuell ergeben sich hieraus auch Dinge, die du besser nicht machen solltest. Einige dieser Dinge kannst du an andere abtreten. Bei mir ist es beispielsweise das Bügeln. Hier gebe ich die Hemden lieber in eine Reinigung. Eine Freundin von mir liebt das Bügeln. Für sie gehört es zu einem perfekten Tag dazu.

Bereite dich auf deinen perfekten Tag vor

Bereite dich auf deinen perfekten Tag vor

Nun hast du bestimmt eine Idee, wie du deinen perfekten Tag gestalten solltest. Nimm dir morgens die Zeit, dich auf den vor dir liegenden Tag vorzubereiten.

Steige ruhig in den Tag ein. Wenn du bereits meditierst, ist das klasse. Mir selber liegt das Meditieren leider nicht so. Wenn es dir ähnlich geht, nimm dir trotzdem Zeit. Setze dich mit einer Tasse Kaffee, Tee oder einem Glas Wasser ruhig hin und beobachte ein wenig deine Gedanken. Was geht dir so durch den Kopf. Ist es wichtig, dann mach dir eine kleine Notiz und lass den Gedanken ziehen. Wenn es nicht wichtig erscheint, kannst du den Gedanken auch so ziehen lassen. Setze dich dabei nicht unter Druck. Hier gibt es kein „Richtig“ oder „Falsch“. Manchmal wirst du nicht ruhig sitzen können. Das ist in Ordnung. Versuche es halt morgen noch einmal.

Im Anschluss daran gehe deinen kommende perfekten Tag durch.

  • Wie kannst du für dich, auf angenehme Weise, das Beste aus diesem Tag herausholen?
  • Wie kannst du deine Begegnungen gut gestalten?
  • Wie kannst du auch unangenehme Aufgaben angenehmer gestalten?
  • Wie wirst du dich für Gelungenes belohnen?

Schließe deinen Tag ab

Schließe deinen Tag ab

Egal, wie dein Tag gelaufen ist, schließe ihn möglichst gut ab. Schreibe dir mindestens drei Punkte in dein Notizbuch, die deinen Tag schöner gemacht haben. Wenn es unangenehme Situationen gab, hilft es mir oftmals aufzuschreiben, was ich daraus gelernt habe. Das unterstützt mich, meine Gedanken mehr auf Lösungen als auf Probleme auszurichten. Das geht nicht immer. Manchmal will ich mich einfach ärgern. Auch das ist O.K..

Mache dir bitte klar, gerade, wenn es ganz schwierig gelaufen ist, dass du dein Möglichstes getan hast. Du bist du. Du hast so gehandelt, wie es dir an diesem Tag und in dieser Situation möglich war. Das ist das Einzige, was du tun kannst. Entweder es ist gut gelaufen oder du hast etwas gelernt. Wie auch immer: „Morgen ist ein neuer Tag mit vielen neuen Chancen.“ Diese solltest du sowohl dem Tag als auch dir selber gönnen.

Ich empfehle dir an dieser Stelle nochmals, gerade negative Situationen in Gedanken durchzuspielen. Was hättest du anders gestalten können, damit die Situation positiver verlaufen wäre. Da ich hierzu bereits einen Artikel geschrieben habe, gehe ich darauf nicht mehr ausführlich ein. Den Artikel „Nutze einfach schwierige Situationen um dich aufzubauen“ findest du hier.

Fazit

Deinen perfekten Tag kannst du selber erschaffen. Konzentriere dich darauf, was deinen wunderbaren Tag ausmacht. Versuche so oft wie möglich deinen Tag gedanklich vorzubereiten. Nimm dir bitte jeden Tag die Zeit, diesen abzuschließen.

Weitergehende Literatur

Weiterlesen

Erfinde dich neu – Kurt Tepperwein

Werde Verrückt – Veit Lindau

Links

106 Minuten Liebe

Hier findest du eine Übersicht der Artikel in diesem Blog.

 

Wenn du zukünftig keinen Artikel mehr verpassen möchtest, dann trage dich einfach in die Newsletterliste ein!

In meinem Newsletter informiere ich dich über Themen der Persönlichkeitsentwicklung, Beziehungen und deren Gestaltung. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie deiner Abbestellmöglichkeiten, erhält du am Ende meiner Datenschutzerklärung.



Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.