Mach dich auf den Weg

sunlight-166733_640

Du hast dir Ziele gesetzt. Du willst einen Traum verwirklichen.

In beiden Fällen geht es darum, ins Handeln zu kommen. Du wirst mit den Zielen und Träumen nicht weiterkommen, solange du auf dem Sofa sitzen bleibst.

Dass du beispielsweise einen Anruf bekommst: „Oh, ich habe schon nach Ihnen gesucht, um Ihnen eine Stelle anzubieten”, ist eher unwahrscheinlich.

Müssen ist für mich ein unvorteilhaftes Wort. Wenn du in deinem Leben Veränderung ermöglichen möchtest, musst du dich auf diese Veränderung zubewegen. Manchmal kommt es dann zu „Zufällen“, die dir weiterhelfen. Wenn du in deinem Ziel klar bist, stelle Öffentlichkeit her. Erzähl Anderen, vor allen denen, die dich unterstützen können, von deinem Wunsch. Es ist erstaunlich, welche helfenden Hände sich zeigen. Ohne, dass jemand weiß, was du tun möchtest, kann dir niemand zur Seite stehen.

Wenn wir mit unserem zielgerichteten Handeln nach außen gehen, kann es sein, dass wir auf Widerstände treffen. Manchmal ist die Welt halt unbeeindruckt von unseren Zielen. Gerade dann gilt es, daran festzuhalten. Es ist gut, wenn du nicht alleine bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.