Reflektieren und planen

notes-514998_640

Jetzt, die hektische Vorweihnachtszeit ist fast vorbei, kehrt Ruhe ein. Mit dieser Ruhe beginnt auch die letzte Woche dieses Jahres. Vielleicht kannst du die ruhigere Zeit, zu mindestens zwischen den Essen, nutzen um dein vergangenes Jahr zu reflektieren und das zukünftige zu planen.

Mache es dir gemütlich, vielleicht bei einem Tee, einem Kaffee oder, wie bei mir, bei einem guten Rotwein. Lege Musik auf, die dir gefällt, zünde Kerzen an und nimm dir in deinen Wohlfühlklamotten etwas Zeit für dich. Was auch immer du tust, gib allen deinen Sinnen einen Raum. Vielleicht kannst du hieraus, für die nächsten Tage, auch ein kleines Ritual entwickeln.

Wenn du zur Ruhe gekommen bist, überlege, was dich das Jahr über begleitet hat. Gab es Themen oder Situationen, die immer wieder aufgetaucht sind? Was war unangenehm? Was kannst du daraus lernen? Wie kannst du mit ähnlichen Situationen zukünftig umgehen? Wenn möglich, lasse diese Situationen los, sie sind ein Teil des (fast) vergangenen Jahres.

Was war schön, hat dich vielleicht sogar beflügelt? Wie kannst du davon mehr in dein Leben holen? Welche deiner Träume willst du (noch) verwirklichen? Was könnten die ersten Schritte dazu sein?

Viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.