Persönlichkeitsanteile – Ich bin viele

Persönlichkeitsanteile – Ich bin viele

Wenn ich mit meinen Klienten das erste Mal über Persönlichkeitsanteile spreche, reagieren viele Menschen erstaunt. Ich bin doch ich und nicht schizophren, höre ich dann. Das stimmt. Meist komme ich dann, auf den „inneren Schweinehund“ zu sprechen. Einen unserer Persönlichkeitsanteile, den sicherlich jeder kennt.

Weiter geht es über die verschiedenen Rollen, die wir in unserem Leben einnehmen. Sei es Vater, Tochter, Angestellte oder Freund. In jeder Rolle kommen andere Aspekte unserer Persönlichkeit zum Vorschein, obwohl wir stets die gleichen sind.

Deine Persönlichkeitsanteile sind gleich den Facetten eines Diamanten. Je mehr du von Ihnen lebst und zeigst, umso strahlender wirst du wahrgenommen. Es lohn sich also deine Persönlichkeitsanteile zu kennen, und dich mit ihnen auseinanderzusetzen. Die Möglichkeiten gehen jedoch noch deutlich darüber hinaus.

Weshalb Persönlichkeitsanteile?

Warum du dich mit deinen Persönlichkeitsanteilen auseinandersetzen solltest, könnte ein Buch füllen. Deswegen möchte ich nur kurz auf die für mich wesentlichen Punkte eingehen.

Du kannst deine Persönlichkeitsanteile nutzen, um kreativer und kommunikativer zu werden. Das wird dir in vielen Bereichen hilfreich sein. Ob in Kontakt mit anderen Menschen oder bei der Erledigung deiner Arbeit.

Der „innere Schweinehund“ ist ein gutes Beispiel für einen Konflikt zwischen deinen Anteilen. Du möchtest vielleicht mehr Sport treiben. Das wäre ein Ziel. Nun funkt der Schweinehund dazwischen und sagt dir, dass du dich auch endlich mal ausruhen müsstest.

Der Konflikt ist geboren und damit steigt deine innere Spannung. In einem weiteren Artikel wird es genau darum gehen, diese innere Spannung aufzulösen und somit deine Ziele zu erreichen und gelichzeitig auf dich zu achten.

Für mich persönlich ist die „Schattenarbeit“ ein sehr wichtiger Bereich in meiner Entwicklung gewesen. Schatten“ sind die Persönlichkeitsanteile, die du vor anderen, teilweise sogar vor dir selber verbirgst. Hier entstehen viele Ängste, was andere über uns denken und wie sie uns sehen.

Ich weiß noch nicht genau, ob ich es schaffe, diesen Bereich auch in Artikel zu fassen. Er ist sehr Komplex und individuell. Vielleicht ist es eine gute Idee für einen Kurs. Mal schauen.

Ideen über Persönlichkeitsanteile

Ideen über Persönlichkeitsanteile

Es gibt sehr unterschiedliche Vorstellungen von Persönlichkeitsanteilen. Fast in jeder Therapie- und Kommunikationstheorie sind sie zu finden. Sie alle aufzuzählen und darzustellen würde den Rahmen des Artikels sprengen. Aus diesem Grund greife ich einzig und alleine auf meine Erfahrungen zurück.

Ich selber lernte die Arbeit mit den Persönlichkeitsanteilen im Zusammenhang mit der Psychosynthese kennen. Die Psychosynthese ist eine Form der Therapie, in der es genau darum geht, dass die verschiedenen Anteile als harmonisches Gesamtkunstwerk arbeiten.

Hier etablierte sich für mich erst einmal das Bild eines Orchesters. Die einzelnen Persönlichkeitsanteile sind die Musiker und das eigentliche „Ich“ vielmehr das „Selbst“ ist der Dirigent. Seine Aufgabe ist es dafür zu sorgen, dass die Anteile so zusammenarbeiten, dass die Symphonie des Lebens deutlich hörbar und klar gespielt werden kann.

Während meiner weiteren Ausbildung, in Familientherapie, Hypnose und Theaterschauspiel, kam das Bild einer Schauspielgruppe in den Vordergrund. Hier ist das „Selbst“ der Regisseur, und die Anteile die Schauspieler. Das Bild gefiel mir noch etwas besser, da es den Persönlichkeitsanteilen mehr Raum gibt sich selber einzubringen.

Abschließend kam das Bild es „Inneren Teams“ von Schulz von Tuhn in meinen Arbeiten auf. Es repräsentierte meine Vorstellung noch etwas besser. Es gibt zwar Meetings und andere Zusammenkünfte, ansonsten dürfen die Persönlichkeitsanteile jedoch ihren eigenen Aufgaben nachgehen.

Hier kann ich, um mal in der Wirtschaftssprache zu bleiben, den Anteilen Aufgaben geben. Bei einem zielgerichteten Flirten (wie gesagt Wirtschaftssprache) kann die Kreativabteilung die Auftragsabwicklung unterstützen. Doch zurück zum Thema.

Welche Persönlichkeitsanteile gibt es?

Im Grunde genommen gibt es so viele Anteile, wie es auch Menschen auf diesem Planeten gibt, vielleicht sogar noch ein paar mehr. Wir wollen uns jetzt nicht über die Milliarden streiten. Wichtig ist mir, dass du die für dich wesentlichen Persönlichkeitsanteile festmachst.

Ein paar, die mir wichtig erscheinen, möchte ich dir dennoch kurz vorstellen.

Persönlichkeitsanteile aus der Afmilie

Die Familie

Wir sind alle mehr oder weniger familiär gebunden. Wahrscheinlich bist du auch in einer Familie aufgewachsen oder hast für dich Menschen gefunden, die du so bezeichnest. Auf jeden Fall hatten die folgenden Personen Einfluss auf dich und finden sich in deinen Persönlichkeitsanteilen wieder.

Die eigene Kindheit. Den Ausdruck „inneres Kind“ hast du bestimmt schon einmal gehört. Ich selber habe mich anfangs, gerade mit diesem Persönlichkeitsanteil schwergetan. Doch das ist eine andere Geschichte.

Das „innere Kind“ steht ebenso für das Verspielte wie auch das Verletzliche in unserem Leben. Da die Vergangenheit in uns ruht, spielen die Erfahrungen als Kind weiterhin eine große Rolle für uns.

Unsere väterlichen Erfahrungen spiegeln sich in dem Anteil des Vaters wieder. Von bestimmend bis beschützend liegen viele Wahrnehmungen in diesem Bereich. Der Vater ist meist mit Macht belegt. So kommt es in diesem Feld häufig zu Übertragungen in machtvolle Positionen. Dies kann zum Beispiel eine Vorgesetzte oder eine Organisation, wie die Polizei mit einbeziehen.

Hier zeigt sich für mich ein schöner Umgang mit den Anteilen. Wenn ich vor einer handwerklichen Herausforderung stehe, frage ich meinen verstorbenen Vater gerne um Rat. Hierdurch bekomme ich schneller Zugriff auf vergangene Erlebnisse und Erkenntnisse, dich ich in der gemeinsamen Arbeit mit meinem Vater erlebt habe. Oftmals klappt es dann.

Die mütterlichen Erfahrungen spiegeln sich ebenfalls in unserer heutigen Welt wieder. Als Vertrauensperson, wärmend und nährend oder im Bereich der Lehrerin. Ebenso wie die väterliche Rolle sich in einer Frau wiederspiegeln kann, kann sich die mütterliche durch einen Mann entfalten.

Für mich gab es dann noch meinen „Onkel Hannes“ als wichtige Bezugsperson. Bei dir sind es vielleicht Geschwister, Oma, Opa oder eine Tante.

Besondere Persönlichkeitsanteile

Lehrer und Schüler. Beide Rollen kommen in unserem Leben immer wieder vor. Mal lernen wir etwas, mal geben wir Wissen oder Können weiter. Für deine eigene Entwicklung ist es sehr lohnent, wenn du dich mit diesen Anteilen auseinandersetzt.

Den Schauspieler, finde ich ebenfalls sehr wichtig. Ihn brauchst du, wenn du dir neue Verhaltensweisen aneignen möchtest. Manchmal hilft es, so zu tun als ob. Hierbei kann dir der Schauspieler eine unglaubliche Unterstützung sein. Gleichzeitig repräsentiert er auch das „erwachsene“ Spielerische.

Auf den Träumer, Realist und den Kritiker, werde ich an anderer Stelle noch einmal ganz gezielt eingehen. Obwohl, zum inneren Kritiker hatte ich ja bereits etwas geschrieben. Später möchte ich ihn aber sehr nützlich für dich machen.

Persönlichkeitsanteile aus den Archethypen

Die Archetypen

In der Arbeit mit Klienten greife ich gerne auf die Archetypen nach C.G. Jung zurück. Diese Persönlichkeitsanteile ziehen sich durch die gesamte Kultur. Nach Jung sind sie die Urmuster der Gesellschaft. Dadurch haben sie einen großen Einfluss auf unser Denken und Handeln.

Den König beziehungsweise die Königin habe ich bereits in einem Artikel aufgegriffen, wenn auch nicht klar benannt. Sie sind die Leitfiguren. Sie stehen ebenso für Macht wie auch Güte. Schutz und Angriff.

Krieger und Kriegerin sind Persönlichkeiten, die unbeirrt auf ihr Ziel zugehen. Zu ihnen gehören Punkte wie List, Angriff, Verteidigung aber auch Ehre und Loyalität. Bücher wie „Handbuch des Kriegers des Lichts“ und „Der Pfad des friedvollen Kriegers“, zeigen sehr schön die positiven Seiten auf.

Der beziehungsweise die Weise sind Ratgeber, für andere, aber auch für dich selber. Sie schöpfen aus dem unendlichen Wissen des Unterbewussten. Doch Vorsicht, es gibt unter Ihnen auch Klugscheißer.

Der Magier oder die Hexe stehen für das magische Erleben. Den ersten Kuss, das Wunder der Geburt und die Hoffnung, wenn doch alles gegen sie spricht. Sie bringen unvereinbares zusammen und schaffen dadurch Neues. Manchmal werden sie auch als Quelle unserer Intuition angesehen, also dem Handeln ohne zu wissen.

Den oder die Liebende muss ich wohl nicht weiter vorstellen.

Abschließend sei noch der Narr, die Närrin, genannt. Der Teil in uns, der Lust am Spiel hat, selbst wenn er sich verbrennen könnte. Bisherige Erfahrungen, Logik oder die Aussage „sei doch realistisch“ spielen keine Rolle. Übrigens, nur mal so eine Frage: Wo kämen wir hin, wenn wir alle realistisch wären?

Handeln

Was du tun kannst

Vielleicht nimmst du dir einfach einmal die Zeit, deine Persönlichkeitsanteile näher kennen zu lernen. Stelle sie dir einfach als eine reale Person vor und unterhalte dich mit ihnen. Wer sind sie? Was wollen sie? Und wie können sie dich unterstützen?

Bedenke bitte dabei, dass alle deine Persönlichkeitsanteile dir helfen wollen. Auch der Kritiker möchte dich schützen. Der Schweinehund achtet darauf, dass du es dir auch mal gut gehen lässt. Manchmal sind diese Vorgehensweisen hilfreich, aber leider nicht immer.  

Hier geht es zur Übersicht der Artikel in diesem Bog.

 

Wenn du zukünftig keinen Artikel mehr verpassen möchtest, dann trage dich einfach in die Newsletterliste ein!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.