Versuchen, aber richtig!

optics-113359_640

Eigentlich mochte ich das Wort „versuchen“ lange Zeit nicht. Es war mir zu oft als gute Ausrede daher gekommen. „Ich habe es ja Versucht!“

Uneigentlich mag ich es jetzt.

Ich muss dabei immer an die Versuchsaufbauten der Experimente in Physik oder Chemie denken. Die hab ich geliebt.

Wenn ich mein Leben, gerade auf neuen Wegen, als Experiment sehe, ist „versuchen“ das richtige Wort. Wenn etwas nicht so funktioniert, wie ich es gerne hätte, verändere ich den „Versuchsaufbau“ und probiere es anders. Manchmal muss ich den „Versuchsaufbau“ auch sehr, sehr oft verändern, bis ich das Ergebnis habe, welches ich erreichen wollte.

Wie kannst du deinen „Versuchsaufbau“ verändern um die Sachen zu erreichen, die du erreichen möchtest?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.